SAP und M-PLY bieten einzigartige Einblicke bei der Reit EM 2015

2015

Anfang 2014 stellte uns SAP die Entwicklung ihres Tracking und Analyse Werkzeugs für den Reitsport vor. Diese Technologie bietet nicht nur Möglichkeiten der Analyse für die Sportler, sondern auch neue Einblicke und ein erweitertes Erlebnis für Zuschauer und Fans. M-PLY unterstützt seitdem die Erstellung von Videos aus Sicht der Reiter und entwickelte eine Schnittstelle zwischen der SAP Tracking Software und dem aufgenommenen Videomaterial. Auf diese Weise konnten ermittelte Daten wie GPS-Position, Geschwindigkeit und Zeit mit dem Video aus der Reiterperspektive kombiniert werden. Das Ergebnis mit den Daten und dem Kamerabild des Siegerrittes von Ingrid Klimke, können Sie sich folgend anschauen:

Die Helmkamera der Reiter filmt unter extremsten Bedingungen. Die Reiter sind permanenten Stößen aus allen Richtungen sowie einer unkonstanten Auf- und Abwärtsbewegung ausgesetzt und übertragen diese auf das Kamerabild. Gleichzeitig ändert sich die Blickrichtung und es besteht eine Vorwärtsbewegung. Die Stabilisierung einer Kamera durch zusätzliches Equipment am Helm ist aus Gründen des Gewichts und der Größe nicht möglich. Durch die Einblendung der von SAP ermittelten Daten in Form einer ruhigen Informationsebene, wird die Verwackelung der Kamera noch deutlicher und das Anschauen des Videos ist für viele Betrachter schnell unangenehm. M-PLY entwickelte eine komplexe Bildstabilisierung mit unterschiedlichen Analyseschritten. Durch diese Stabilisierung wird die Bewegung des Bildes deutlich weicher. Gängige Stabilisierungssoftware kommt mit diesen komplexen Anforderungen nicht zurecht, hier musste eine individuell maßgeschneiderte, intelligente Lösung entwickelt werden, die sich auch an unterschiedliche Reitstiele, Licht- und Wetterbedingungen oder Strecken anpasst. Folgendes Video zeigt die Stabilisierung auf der linken und das nicht stabilisierte Material auf der rechten Seite:

Die Anforderungen an das Interface für die Datenvisualisierung war eine gute Sichtbarkeit auf hochauflösenden Bildschirmen sowie auf LED-Wänden im Stadion mit einem groben Pixelraster. Die grafische Darstellung wirkt durch animierte Elemente lebendig und emotionaler als eine statische Tabelle oder nüchterne Information. Elemente wie die Streckenkarte und Höhenverlauf werden dynamisch anhand der von SAP gelieferten Daten erzeugt, rote und grüne Bereiche der Strecke zeigen Passagen in denen die Geschwindigkeit deutlich unterhalb oder überhalb der Durchschnittsgeschwindigkeit lag.

Die SAP Trackingsoftware inklusive der Fusionsvideos stellten Stephan Daub (SAP) und Felix Simonsen (M-PLY) am 18.08.2015 während der Reit EM auf der Bühne des Medienhauses vor.